Nach den Giftködern Anfang Januar 2013 in Karlsruhe, gibt es leider zwei bedauerliche Todesfälle von Hunden zu vermelden.

Leider ist noch nicht sichergestellt, ob es sich hier auch um Giftköder handelte, oder etwa um verdorbenes Aas oder Kot.

Die Polizei warnt vorsorglich, Tiere an die Leine zu nehmen und darauf zu achten, dass sie nichts vom Boden aufnehmen.

Weitere Infos erhalten Sie hier:
[message type=“info“]
http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/Pressemitteilungen[/message]